Lagrein - Ein Südtiroler in der Pfalz Anbaufläche Pfalz: <2 ha (zur Zeit noch in Versuchsanbau; nur 2 Weingüter                             deutschlandweit) Herkunft:               Südtirol Lagrein ist eine rote Rebsorte, die verstärkt in Südtirol angebaut wird. Aus ihr werden Rosé- und Rotweine gekeltert: Die Roséweine heißen Lagrein Kretzer oder Lagrein Rosato, die Rotweine heißen Lagrein Dunkel bzw. Lagarino scuro, neuerdings auch nur mehr einfach Lagrein. Bis ins 18 Jahrhundert war mit Lagrein meist der Weiße Lagrein gemeint, welcher seit dem Mittelalter bis in die Neuzeit wahrscheinlich die bedeutendste Südtiroler Sorte war. Der Rote Lagrein ist erstmals in der Landesordnung von Michael Gaismair um 1525 erwähnt: "...und die öden weingarten soll man zu glasuren machen, rot lagrein darynnen anlegen und verjhieren wein machen wie im wälschland..." Beschreibung: Kräftiger und sehr würziger Rotwein. Kräuter und pfeffrige Aromen verleihen saftigen dunklen Beerenfrüchten das gewisse Etwas! Vielleicht noch ein Hauch von Zedernholz und Eukalyptus. Ganz klar etwas Besonderes und vielleicht schon bald heimisch bei uns in der Pfalz! Speisen : Rindersteak, Wild, Braten, würziger Käse, zu dunklen kräftigen Saucen Unsere Empfehlung : Lagrein Spätlese trocken (roter Prädikatswein)